Deponieüberwachung

Die Erstellung und Durchführung von Untersuchungsprogrammen zur nachhaltigen Sicherung der Schutzziele im Umfeld einer Deponie.

Das Problem

Altablagerungen und Deponien können aufgrund der dort vorhandenen Schadstoffe eine Gefahrenquelle für Grund- und Oberflächenwasser oder auch für die Umgebungsluft darstellen. Ob eine solche Gefahrenquelle tatsächlich zu einer Gefährdung von Schutzzielen führen kann, hängt unter anderem von folgenden Faktoren ab:

  • Eingelagerte Schadstoffe
  • Bindungsformen / Milieubedingungen / Umsetzungsprozesse innerhalb der Ablagerung
  • Vorhandene technische Dichtungssysteme
  • Ausbildung der Geologischen Barriere
  • Lage und Entfernung zu den Schutzzielen

Der Lösungsansatz

Mit Hilfe einer Deponieüberwachung sollen Gefährdungen frühzeitig erkannt werden, um gegebenenfalls noch rechtzeitig Maßnahmen zur Gegenwehr zu ergreifen.

Die Durchführung

Für die Entwicklung einer zielführenden Deponieüberwachung müssen ausreichende Kenntnisse über die Deponie und ihr Umfeld vorhanden sein. Gegebenenfalls müssen diese durch entsprechende Untersuchungen ermittelt werden bevor zielgerichtete Überwachungsmaßnahmen entwickelt werden können.

Die Maßnahmen zur Deponieüberwachung müssen detailliert beschrieben und begründet werden. In Abstimmung mit den Aufsichtsbehörden werden diese anschließend verbindlich festgelegt, wobei insbesondere folgende Fragen konkret beantwortet werden müssen:

  • Welche Schutzziele werden überwacht?
  • Mit welchen Methoden werden die Schutzziele überwacht?
  • Über welchen Zeitraum werden die Überwachungsmaßnahmen durchgeführt?
  • Welche Kriterien bedingen zusätzliche Überwachungs- oder Sicherungsmaßnahmen?
  • Welche Kriterien müssen erfüllt sein, um die Überwachung beenden zu können?

Die Leistungen des Institutes für Geologie und Umwelt GmbH

  • Untersuchungen von Deponien und deren Umfeld
  • Erarbeiten von zielführenden Überwachungsmaßnahmen
  • Abstimmung der Überwachungsmaßnahmen mit den Aufsichtsbehörden
  • Planung und Durchführung von Überwachungsmaßnahmen
  • Dokumentation der Überwachungsmaßnahmen
  • Präsentationen vor Behörden und Öffentlichkeit