Studie zum nachhaltigen Umgang mit Lagerstättenwasser aus der Erdgasförderung vorgelegt

  • 28. April 2015

In Zusammenarbeit mit weiteren Sachverständigen hat IGU eine ökologische Bewertung der Entsorgungsoptionen von Lagerstättenwasser, das bei der Erdgasförderung anfällt, vorgenommen. Hierzu wurde ein eigenständiges Bewertungsprofil anhand ökologischer Nachhaltigkeitskriterien entwickelt. Die Bewertungsmatrix lässt sowohl einen Vergleich von verfahrenstechnischen Alternativen einzelner physikalisch-chemischer Behandlungsverfahren als auch umfassender Entsorgungsoptionen zu.

In den qualitativen und – anhand ökologischer Kenngrößen – quantitativen Vergleich gingen Kriterien wie Ressourcenverbrauch, Emission und Schadstofffreisetzung, Schadstoffverbleib und -verteilung, Grundwasserschutz und Nachhaltigkeit ein, die jeweils weiter differenziert wurden.

Mit Hilfe einer transparenten Matrixberechnung lassen sich einzelne Wirkungsgrößen hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf das Gesamtergebnis schnell und nachvollziehbar bestimmen.